02.02.2017
Schmitz-Metallographie als Teil der EFRE-Förderung

170202 Hartwalzen gr

In einem gemeinsamen Projekt mit dem Fraunhofer IPT sowie den Unternehmen Cerobear und Hegenscheidt, welches durch die Europäische Union und das Land NRW gefördert wird, widmen wir uns der Optimierung von Wälzlagern. Mithilfe des Hartwalzens sollen Druckeigenspannungen in die Randzone der Lagerringe eingebracht werden, um die Lebensdauer der Lager zu erhöhen. 

Wir haben Sie neugierig gemacht? Dann informieren Sie sich unter https://www.efre.nrw.de/ detaillierter über das Projekt.